Kreuzweise – der Crossover Podcast

by Dave Remmel

ADHS-Comics #016 – Diagnose und zum Arzt?

Wenn man Zahnschmerzen habe, geht man zum Zahnarzt…

Hat man Ohrenschmerzen geht man zum HNO…

Tut einem der Rücken weh, geht man zum Orthopäden…

Aber wenn man psychische Probleme hat… Nee… Also zum Psychiater, Psychotherapeuten, oder gar stationär? Da gehen ja nur Bekloppte hin…

Warum ist das so in Deutschland, dass es einen so schlechten Ruf hat, wenn man sich bei psychischen Problemen professionelle Hilfe sucht? In den USA ist das ganz anders, da hat jeder seinen persönlichen Therapeuten, Coach oder Psychiater und es zählt zum Guten Ton davon zu erzählen.


Warum zählt es in Deutschland als Schwäche? Es gibt so viele psychische Probleme… Nicht nur bei wirklichen Störungen wie ADS/ADHS sondern auch bei Volkskrankheiten wie Depressionen und Burnout die überall um sich greifen… aber eine Behandlung ist gesellschaftlich ein Tabu.


(von systemischen Problemen wie Therapieplatzsuche oder Problemen mit Versicherungen will ich gar nicht anfangen)(

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Kreuzweise – der Crossover Podcast

Thema von Anders Norén